Pit WEYER

*1940
www.weyerdesign.lu

Pit Weyer wurde 1940 in Luxemburg geboren. Er ist der Älteste der Künstlerfamilie und ist mit Anne, ebenfalls Künstlerin und Grafikerin, verheiratet. Zusammen mit ihrem Sohn Lex betreiben sie die Firma Lex+Pit Weyer créations/publicité.

Von 1959 bis 1964 studierte Pit in der Folkwang Schule für Gestaltung in Essen. Dort lernte er Anne kennen, die er 1965 heiratete. Beide ließen sich in Luxemburg nieder und Pit beteiligte sich an der Firma seines Vaters, die im Bereich der Werbegrafik aktiv war. Politisch war er in der linken Szene sehr engagiert; zusammen mit seiner Frau Anne und anderen Künstlern begleitete er die Auseinandersetzungen dieser Epoche. Zwischen 1966 und 2010 schaffte er mehr als 300 Plakate für die verschiedenen Theater Luxemburgs, von denen 174 im Buch Affiches de théâtres de Pit Weyer publiziert wurden. Seit 2004 ist nun auch sein Sohn Lex Teil des Familienunternehmens.


Den Künstler Pit Weyer kann man weniger über seinen Stil als über sein Gesamtwerk einordnen: Seine phantasierenden Plakate stellen oft Personen und Objekte dar, die ans Absurde grenzen und manchmal an Kollagen und Animationen von Terry Gilliam für die Shows von Monty Python erinnern.

Seine Arbeit weist Merkmale der Karikatur auf, ohne jedoch die klassischen Muster wie etwa das politisch verzerrte Porträt zu beinhalten. Niemals greift er Personen des öffentlichen Lebens an, seien es Politiker oder andere Würdenträger.

Auch wenn ein Teil seines Werkes als Cartoon bezeichnet werden kann, so sind die Grenzen schwer zu ziehen. Die Definition von „Cartoon“ ist an sich schon problematisch, doch bei Pit sucht man vergebens nach einer Grenzlinie zwischen seinen nur schwer einzuordnenden verschiedenen Zeichnungen.

Einige seiner Produktionen haben definitiv nichts mit Karikatur und Humor zu tun. Es liegt also am Betrachter, diese einzuordnen. Nichtsdestotrotz scheint bei den meisten seiner Werke ein versteckter Humor durch.

Werke von Pit, seiner Frau Anne und seinem Sohn Lex findet man auf ihrer Webseite: www.weyerdesign.lu.